Autoimmunerkrankungen -  Heilpraktiker Praxis Mönchengladbach


Autoimmunerkrankungen mit Naturheilkunde behandeln in Heinsberg und Erkelenz


Autoimmunerkrankungen Mönchengladbach
Friedbert Niessen, Heilpraktiker, Dipl.-Ing.

Heilpraktiker Praxis Mönchengladbach - Autoimmunerkrankungen

"Autoimmunerkrankungen nehmen in den letzten Jahren gewaltig zu. Oft werden nur die Symptome behandelt ohne die darunter liegenden, wahren Ursachen anzugehen."  

Wie entstehen Autoimmunerkrankungen?

Autoimmunerkrankungen entstehen, wenn das körpereigene Immunsystem das eigene, gesunde Gewebe angreift. Ein Grund dafür kann das "Leaky Gut Syndrome" sein oder auf Deutsch übersetzt "Das löchrige Darmsyndrom". Fremdstoffe gelangen in den Körper und das Immunsystem reagiert mit Entzündungen. 

 

Leaky Gut Syndrome

Mit dem Leaky Gut Syndrome werden eine Vielzahl von Erkrankungen in Verbindung gebracht,  u. a. auch die Autoimmunerkrankungen. Ziel ist es, die Darmschleimhaut  zu heilen. Hier geht es zu unserer Darm-Spezialseite

 

Welche Erkrankungen gehören zu den Autoimmunerkrankungen?

     Bei Autoimmunerkrankungen richtet sich das eigene Immunsystem gegen den eigenen Körper selbst. Dabei werden verschiedene Typen von Autoimmunerkrankungen unterschieden: 

  • Alopecia areate (Haarausfall)
  • Axiale Spondyloarthritis inkl. Morbus Bechterew 
  • Colitis ulcerosa 
  • Gastritis Typ A
  • Guillain-Barré-Syndrom
  • Hashimoto-Thyreoiditis
  • Lupus erythematodes
  • Morbus Basedow
  • Morbus Crohn
  • Narkolepsie
  • Psoriasis-Arthritis 
  • Psoriasis 
  • Rheumatoide Arthritis
  • Typ-1 Diabetes
  • Multiple Sklerose
  • Zöliakie (Glutenunverträglichkeit)
     

Weiß ich, ob ich eine Autoimmunerkrankung habe?

Wegen Funktionsstörungen der betroffenen Organen können auch Entzündungen mit Temperaturerhöhung (Fieber) entstehen. Die meisten Patienten mit Autoimmunerkrankungen erhalten Ihre Diagnose meist von ihrem Hausarzt und kommen dann in die naturheilkundliche Praxis.

 

Durch spezielle Labortests können bestimmte Auto-Antikörper festgestellt werden. Diese sind bei ca. 80 % aller Erkrankten vorhanden. So kann auch schon im frühen Stadium eine Erkrankung erkannt werden.

 

Es gibt allerdings auch Autoimmunerkrankungen wie z.B. Multiple Sklerose, die nur durch andere Diagnose-Verfahren festgestellt werden können (z.B. durch MRT) und die nicht an den Blutwerten erkennbar sind.

  

Wir haben sehr gute Erfahrungen mit einer speziellen Ernährungsweise bei Autoimmunerkrankungen gemacht

In den letzten Jahren haben wir immer mal wieder die Erfahrung gemacht, dass eine speziell auf den Patienten zugeschnittene Ernährungsweise bei vorhandenen Autoimmunerkrankungen eine deutliche Verbesserung der Gesundheit erzielt hat.

Welche Termine sind noch frei?

Klicken Sie oben im Hauptmenü auf den Reiter Termine.